Augenästhetik

„Die Augen sind der Spiegel der Seele ...“

Der direkte Blick ins Auge spielt bei der Aufnahme und Bewertung sozialer Kontakte eine entscheidende Rolle. Wenn die Augen „wach“ wirken, sieht unser Gesicht strahlender, gesünder und jünger aus. Unsere Ausstrahlung ist besser, da auch unser Selbstwertgefühl steigt. Wenn jedoch diese besondere Frische fehlt, weil die Augenlider das Auge klein machen, wirken wir meist müde und erschöpft. Gerade Schlupflider und Tränensäcke haben oft den Effekt, dass unser Gesicht älter und erschöpfter erscheint. Eine operative Augenlidkorrektur kann eine Verjüngung des Aussehens bewirken und die Augen wieder zum Strahlen bringen.

Für viele Patientinnen und Patienten wird aber vorab geklärt, ob ein operativer Eingriff notwendig ist – denn oft sind es nur die im Laufe der Zeit durch die mimischen Bewegungen entstandenen Falten, die das Gesicht nicht mehr so frisch und vital wirken lassen. In diesen Fällen kann ein minimaler Eingriff wie eine Botox-Injektion oder Filler-Behandlung Abhilfe schaffen. In unserer eigens eingerichteten Sprechstunde kümmern wir uns gerne um alle Fragestellungen zu diesen Themen.

Faltenglättung mit Muskelrelaxans

Eine Faltenbehandlung mit Hilfe von Muskelrelaxans ist in der modernen ästhetischen Chirurgie schon lange das führende und bekannteste Mittel. Das Muskelrelaxans verursacht eine Relaxation. Es wird gezielt im Gesicht injiziert, um den Muskel zu entspannen. Dadurch erzielt man eine Milderung der bestehenden Falten und verhindert die Neubildung von weiteren Gesichtsfalten. Das Ergebnis hält vier bis sechs Monate.

Faltenglättung mit Hyluronsäure

Hyaluron ist ein körpereigener Stoff, der die Eigenschaft hat, Wasser zu binden. Eine Behandlung mit Hyaluronsäure ist daher besonders gut geeignet, um das Volumen in bestimmten Gesichtsbereichen natürlich aufzufüllen. Man spricht hierbei von einer Filler-Behandlung, die hängende Partien im Gesicht sowie Falten, die durch die Schwerkraft entstanden sind, auffüllt. Das Ergebnis hält bis zu acht Monate.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Chur

Ihr Ansprechpartner for Ort

Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie rund um das Thema Augenästhetik.
Jetzt einen Termin vereinbaren

FAQs

Etwa ab dem 25. Lebensjahr beginnt die Haut zu altern. Wenn störende Falten Sie im Alltag belasten und Sie das Gefühl haben müde und erschöpft auszusehen, kann eine Muskelrelaxans-Behandlung weiterhelfen. Heutzutage wird Muskelrelaxans nicht nur bei bestehenden Falten genutzt, sondern auch zur Vorbeugung der Faltenentstehung.

14 Tage vor einer Muskelrelaxans-Behandlung:

  • Keine Infektion oder Erkältung
  • Keine Antibiotika oder Kortison nehmen
  • Keine Lasertherapie in derselben Körperregion
  • Keine Zahnbehandlungen oder Bleaching
  • Keine kosmetischen Behandlungen, wie z.B. Microneedling oder Microdermabrasion)

Muskelrelaxans führt dazu, dass sich der Muskel entspannt. Daher ist eine Behandlung mit Muskelrelaxans besonders gut geeignet für Mimikfalten und stark aktive Falten, wie beispielsweise die horizontalen Stirnfalten und Fältchen rund um die Augen (Lachfalten).

Bei einer korrekt durchgeführten Muskelrelaxans-Behandlungen treten nur selten Nebenwirkungen auf. Durch die Injektion kann es zu Rötungen an der Einstichstelle kommen, vereinzelnd auch zu kleinen blauen Flecken oder einer leichten Schwellung.

Bei der Filler-Behandlung injiziert der Arzt mit Hilfe einer dünnen Nadel Hyaluron direkt in das gewünschte Hautareal. Je nach Behandlungsziel wird entweder oberflächlich in die Hautstrukturen gespritzt oder bis zu den tieferen Hautstrukturen. Dadurch wird die Haut aufgepolstert und Falten werden geglättet.

Eine Hyaluron-Behandlung eignet sich besonders gut bei Falten, die durch die Schwerkraft verursacht worden sind. Auch hängende Partien im Gesicht können durch eine Auspolsterung mit Hyaluron angehoben werden. Es entsteht ein jüngerer und frischerer Eindruck.

Die Lidstraffung (Blepharoplastik)

Im Jahr 2020 wurden weltweit mehr als 1,2 Millionen Lidplastiken durchgeführt. Die Lidstraffung ist eine der am häufigsten gewünschten kosmetischen Korrekturen. Sie steht auf Platz 3 der häufigsten Schönheitsoperationen weltweit. Die Haut der Augenumgebung ist besonders dünn und zart, wodurch sie dem Prozess des Alterns stärker unterworfen ist als beispielsweise die zehnmal dickere Haut der Arme. Dabei wird die Spannkraft der Augenlider im Laufe des Lebens viel geringer. Tränensäcke, Falten und sogenannte Schlupflider entstehen. Dies wird verursacht durch Veränderungen in den elastischen Fasern der Haut, deren Elastizität im Laufe des Lebens abnimmt. Leidet eine Person unter ihren Schlupflidern oder Tränensäcken, dann ist ein kosmetischer Eingriff die Lösung. Von ganz wenigen, übermäßig ausgeprägten Erscheinungsformen abgesehen, handelt es sich dabei um eine sogenannte Schönheitsoperation

Hier stehen Sie im Mittelpunkt.

Die persönlichen Wünsche für eine Straffung der Augenlider können jedoch vielfältiger Natur sein. Im Mittelpunkt sollte immer das eigene Wohlbefinden stehen. Die positiven Effekte einer Operation sollten dabei weder überbewertet noch unterschätzt werden.

Sprechen Sie daher unbedingt vor dem Eingriff offen mit Ihrem Augenarzt über Ihre Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen.

Haben Sie Fragen zu den Behandlungsmöglichkeiten?